Verschiedene Innenputzarbeiten

Putz mit Gips härtet nicht so schnell aus wie z.B. bei der Anwendung mit Stuckgips. Die Vorteile hierbei sind u.a. dass dieser länger verarbeitet werden kann. Der Gipsputz wird sowohl als Hand-, als auch Maschinenputz verwendet. In diesem Verfahren findet das Brennen in Hoch- und Niedertemperaturbereichen statt. Gipsputz eignet sich gut im Innenbereich und bei Rabitzarbeiten

Kalkzementputz ist im Regelfall rein mineralisch und diffusionsoffen, d.h. durchlässig für Wasserdampf aber Wasserresistent bzw. wasserundurchlässig. Mit dem Zementanteil besitzt er höhere Druckfestigkeit und Abriebfestigkeit als Kalkputz, wodurch dieser sich gut als Untergrund für z.B. Keramikfliesen eignet. Der alkalische Kalkanteil bewirkt eine wasserhemmende und -resistente Substanz gegen Schimmel oder Algenbefall.

Kalkgipsputze lassen sich schnell und sehr gut verarbeiten. Dieser Putz ergibt eine sehr hochwertige Oberfläche in Bezug auf ihre Ebenheit. In der Regel wird der Putz als Maschinenputz aufgetragen, da eine sehr schnelle Verarbeitung erforderlich ist. Ökologische Aspekte diesbezüglich ist bspw. die gute Klimaregulierung, sowie eine brand- und schallhemmende Funktion.

Die Spachtelmasse ist eine breiartige Materie, die für oberflächliche Ausbesserungsarbeiten mit einem Spachtel aufgetragen wird. Um einem möglichen Schwund beim Trocknen bzw. Abbinden entgegenzuwirken, tragen wir die Spachtelmasse meist großzügig auf und schleifen später z. B. mit Schleifpapier ab. Diese nachträgliche Bearbeitung ist beispielsweise bei den ähnlichen Materialien Putz oder Mörtel nicht erforderlich.

© Copyright 2017 www.bayar-bauarbeiten.de | Alle Rechte vorbehalten.
Impressum | Datenschutzerklärung & Cookie-Hinweis
Supported by Agentur KADIRLIMON.COM